Meinungsbildung – Funktionäre im Fokus

blog logo buendnisInnerhalb der Leistungspalette des Bündnisses steht natürlich auch die Meinungsbildung mit im Vordergrund. Dies ganz sicher nicht nur bezogen auf Parteien und Funktionäre, sondern zu wichtigen, manchmal auch lediglich regional wichtigen Themen. Hierbei steht Meinungsbildung durch das Bündnis auf vier Säulen: Virtuelle soziale Netzwerke, persönliche Kontakte, Kamingespräche und künftig wieder durch „Die Bündnis-Depesche“.

Im Bereich der virtuellen sozialen Netzwerke werden unsere Artikel derzeit circa 3.700 Facebook-Kontakten zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wird jeder Artikel an mehr als 1.400 Empfänger über selber moderierte Gruppen bei Facebook sowie mehr als 2.400 Empfängern in Gruppen bei LinkedIn und Xing nebst mehr als 2.500 Kontakten unserer Führungskräfte per Mailing und an mehr als 700 Abonnenten dieses Blogs direkt versandt. Diese Grundsubstanz bedienen wir regelmässig mit Artikeln – wenn wir eine besondere Resonanz wahrnehmen, werden die entsprechenden Themen gesondert behandelt. Zum Beispiel in Referaten, innerhalb der Kamingespräche und ausgiebig ab Frühjahr innerhalb der Bündnis-Depesche mit fünf Regionalausgaben. Sobald als möglich werden wir künftig auch über AVAAZ und change.org Petitionen publizieren.

Ein kleiner Teil, der zu all dem beiträgt, sind die kurzen Meinungsumfragen innerhalb unserer Website. Aktuell zum Thema „AfD-Funktionäre im Blick“ – mit schon jetzt sehr interessanten Zwischenergebnissen. Aber sehen Sie selbst:

http://www.buendnis.eu/index.php/blog/afd-funktionaere-im-blick

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s